In Allgemein

Französischtag in Karlsruhe

Die Französischgruppen 7 und 8 begaben sich am Donnerstag den 06.02.2020 nach Karlsruhe, um dort am Aktionstag des deutsch-französischen Instituts teilzunehmen. Neben verschiedenen Ständen, die u.a. ein französisches Online-Spiel vorstellten, ein selbstgestaltetes französisches Comic zu „Les misérables“ verkauften und französisches Essen anboten, konnten die SchülerInnen Workshops (Rugby und Technik) besuchen.

 

Hier einige Eindrücke der Schüler:

 

„Die Klassenstufe 7 und 8 baute unter der Anleitung von Mechaniker der SEW mit einer französischen Anleitung ein zweistufiges Getriebe der Industriemechanik .
Aus mehreren Einzelteilen wurde ein Mechanismus der so auch in der Industrie eingesetzt wird. Die Gruppen konnten ihre Handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Ganz ohne Maschinen mussten sie die Einzelteile zusammensetzten. Viel Spaß hatten sie auch bei der Demontage. Am Ende des Tages durften sie noch eine Stunde im Etlingertor verbringen.“

 

„[…] wir mussten viel französisch reden und am Ende haben wir noch zwei Fotos von uns machen lassen.

Das war unser deutsch französischer Tag in Karlsruhe, es war schön und hat uns gefallen!“

 

„Am Anfang haben wir etwas über die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich erfahren.
Diese Freundschaft scheint so gut zu sein, dass es auch eine französisch-deutsche Schule hier gibt in der der Unterricht auch mehrsprachig geführt wird.“

 

„Wir waren in einer Sporthalle und haben Dinge über Rugby gehört, z.B. […] wie man es spielt und die Regel. Als erstes haben wir gelernt wie man zu einander passt und danach haben wir gelernt wie man stoppt, auf die Knie geht, der Gegner kommt, ihn an die Hüfte nehmen und runter schmeißen. Anschließend haben wir Teams gemacht und gespielt. Eigenlich hat es Spaß gemacht, nur das unsere Gruppe nur ein mal spielen durfte. Leider könnten wir keine Punkte holen. Sonst hat man viel über Rugby gelernt und was wir noch gelernt haben war, dass man Rugby in Frankreich, Italien, Amerika u.s.w spielt.“

Frau Walther