50:50 – Energieprojekt – das Charlie-Team

F: Was ist das Charlie-Team und das 50:50-Projekt eigentlich?

Das Team:

Das Charlie-Team der Schule setzt sich dafür ein, dass Energie an der Schule gespart und damit die Umwelt geschützt wird. Außerdem erstattet uns die Stadt Pforzheim 50% der Energiekosten.

F: Was genau macht ihr da?

Das Team:

Wir treffen uns regelmäßig und erstellen gemeinsam ein Konzept um möglichst viel Energie einsparen zu können. Bereits bestehende Konzepte werden angepasst oder überwacht und natürlich durchgeführt.

F: Wie viele seid ihr denn? Darf man euch helfen?

Das Team:

Aktuell sind wir fünf SchülerInnen (Joline, Raphael, Gaby, Max und Tobias) und zwei Lehrerinnen (Fr. Fier und Fr. Rennert).

Natürlich benötigen wir auch deine Hilfe. So kannst du darauf achten, dass nicht unnötig das Licht brennt oder irgendwo Wasser läuft. Du kannst aber auch ein Teil des Teams werden. Dazu solltest du aber schon ein bisschen Vorwissen zum Thema Umweltschutz und vor allem Interesse mitbringen. Toll ist, wenn du schon Erfahrungen mit Präsentationen hast.

F: Was ist euer Ziel?

Das Team:

Bis zum nächsten Austauschtreffen 2020 (mit den anderen Schulen, die am 50:50-Projekt teilnehmen), möglichst viel Energie eingespart zu haben.

F: Was ist euer nächster Schritt?

Das Team:

Wir werden zum Beginn des Schuljahres allen Lerngruppen den Charlie, unser Maskottchen, vorstellen und das Punktesystem der Nordstadtschule erklären.

F: Wie funktioniert das Punktesystem?

Das Team:

Punkte können gesammelt werden, indem man jede Woche den Energiedienst erledigt.

Aber auch durch Projekte oder andere besondere Leistungen können Punkte gesammelt werden.

Unser Schul-Charlie zeigt, wie viel wir schon als Schule gesammelt haben.  Hoffentlich wird er einige Punkte zusammen bekommen.

Wenn die Punkte ausgewertet werden, erhält die Klasse mit den meisten Punkten auch eine kleine Belohnung.

F: Wie kann man denn Energie sparen? Kann ich das auch zuhause tun?

Das Team:

Energiesparen geht eigentlich ganz einfach!

Licht aus, wenn niemand im Raum ist oder das Licht unnötig an ist.

Auf die Mülltrennung achten.

Läuft irgendwo unnötig Wasser?

Beim Einkaufen auf so viel Plastik wir nötig verzichten.

Regionale Lebensmittel bevorzugen.

Die Liste ist lang. Jeder kann und sollte etwas tun, um die Umwelt und uns zu schützen!

F: Vielen Dank liebes Charlie-Team! Ich wünsche euch viel Erfolg!

Das Team:

Sehr gerne, bei Fragen dürft ihr immer auf uns zukommen.